„Meine Arbeitsweise bezeichne ich als topografisches Denken und Entwerfen. Dabei geht es um die Schärfung des Bewusstseins für die naturräumlichen Potentiale und die Sensibilisierung für das gartenkünstlerische Wissen. Dank meiner Erfahrungen aus Lehre, Forschung und Entwurf ist es mir möglich, übergeordnete Perspektiven einzunehmen und mich impulsgebend in den Diskurs über zukünftige räumliche Entwicklungen in Stadt und Land einzubringen.“

Felder

Consulting, Beratung
Konzepte, Studien, strategische Planungen
Jurytätigkeit, Wettbewerbswesen
Expertin im Hochschulwesen
Impulsgeberin, Initiatorin
Schnittstellenkompetenz
Kuratorin, Autorin, Theoretikerin

AKTUELLE EXPERTISEN, IMPULSE

ab 2019
Gestaltungsbeirat Heidelberg

18.Oktober 2018
Beitrag zu „Stadtumbau Jetzt“, Patriotische Gesellschaft Hamburg

September 2018
Ideenmeisterschaft #MitteBremen, Ideenrat

2018
Europahafenkopf Bremen, Jury

2018
ScienceMatters foundation Zürich, founding member

Mai 2017
ASSIN Akkreditierungsverfahren, UANL (Mexico) for the Bachelor degree programme Natural Resources Management Engineer and the PhD programme Sciences of Natural Resources Management.

Gutachterin SNF (Swiss National Science Foundation)

Gutachterin für Akkreditierungen bei ASSIN und ACQUIN zahlreiche Berufungsverfahren

LEHRE UND FORSCHUNG

2006 – 2017
Professur für Landschaftsarchitektur an der HafenCity Universität Hamburg, Gründungsprofessorin

1989 – 2006
Professur für Landschaftsarchitektur an der Hochschule für bildende Künste (HfBK), Hamburg

2003 – 2004
Professur der Lady-Davis Foundation am Technion – Israel Institute of Technology in Haifa, Israel

2002
Gründung des Lehr- und Forschungsbereichs Topografisches Denken und Entwerfen, in diesem Rahmen finden interdisziplinäre Forschungs- und Ausstellungsprojekte statt

KURATORIUM

2013
Kuratorin ECLAS-Conference “SPECIFICS” 2013, Internationale Fachtagung des European Council of Landscape Architecture Schools (ECLAS)

OFFICE

seit 2000
Büro für Landschaftsarchitektur, Hamburg/Zürich; Preisrichterin in zahlreichen Wettbewerben, Vorträge und Mitgliedschaften in Fachbeiräten; zahlreiche Projekte und Wettbewerbe in interdisziplinären Arbeitsgemeinschaften

STADTENTWICKLUNG

1982 – 2000
Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg: Referatsleitung Landschaftsbild und Stadtgestalt (1995 – 2000)

Preis des BDLA (Deutscher Landschaftsarchitektur Preis) (1993);

Konzeption des Landschaftsprogramms für die Freie und Hansestadt Hamburg (1982 – 1990); das Planwerk bildet bis heute eine gültige Grundlage der Stadtentwicklung.

 

Forschungsaufenthalte, Studien, internationale Kooperationen

2016: „The Rural in the City / Das Ländliche im Urbanen“ – Forschungsgemeinschaft mit Partnern aus Israel, Dänemark und Indien, gefördert durch den DAAD

1.-25. März 2011: „Environmental Policy and Landscape Architecture“, Workshop am The Van Leer Jerusalem Institute, Israel

2014: „Networks of Mobilities and Narratives: Enhancing Identity and Life-World in In-Between Cities – A Comparative Research Project“ mit Prof. Iris Aravot, Technion – Israel Institute of Technology, Haifa, Israel; gefördert von der DFG.

06. -10. Juni 2010
„PLiC – Public Life in the In-Between-City“, Internationale Konferenz am Technion – Israel Institute of Technology, Haifa, Israel; Scientific Committee, gefördert durch die GIF (German-Israeli Foundation of Scientific Research and Development)

2005
„Die Rolle der Landschaft im Werk von Richard Kauffmann (1887-1958)“, Ausstellung in Kooperation mit dem Museum of Art, En Harod, Israel

2003
„Hamburger Kunst in den öffentlichen Räumen, Inventarisierung der Kunstwerke, Brunnen und Denkmäler“ in Kooperation mit der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, Ausstellung im Rahmen des Hamburger Architektursommers

2001 – 2003
„Circuito das Aquas (Brasilien)“, Initiative zur Gründung einer Internationalen Wasserakademie; Auftraggeber: ICCA, Brasilia (Umweltministerium)

1999 – 2000
„Privilegierung der Vier- und Marschlande als eine historische Kulturlandschaft, Inwertsetzung dieses Raumes für eine mögliche Unterstellung durch die UNESCO“, Initiative und Leitung des Forschungsprojekts

Aktuelle Publikationen – Bücher

Passion for the Built Environment (Perspectives in Metropolitan Research 2), Annette Bögle, Christiane Sörensen (Hrsg.), Jovis Verlag, Berlin 2016

SPECIFICS: Discussing Landscape Architecture, Prof. Christiane Sörensen, Karoline Liedtke (Hrsg.), Jovis Verlag, Berlin 2014

Stadtentwicklung und Klimaanpassung – Klimafolgen, Anpassungskonzepte und Bewusstseinsbildung beispielhaft dargestellt am Einzugsgebiet der Wandse, E. Kruse, T. Zimmermann, A. Kittel, W. Dickhaut, J. Knieling, C. Sörensen (Hrsg.), TuTech Verlag, Hamburg 2014

Poesie und Orientierung. Der Hamburger Stadtpark, herausgegeben vom material-Verlag, Hamburg 2000

Aktuelle Publikationen – Artikel

„The Rural as an Autonomous Narrative Within the Hierarchy of Global Urbanization or: What Kind of Stories Can the Rural Tell Within the City?“, Christiane Sörensen, Wiltrud Simbürger in: Ruralism, Vanessa Miriam Carlow, (Eds.) Institute for Sustainable Urbanism ISU, Jovis Verlag, Berlin 2016

„Restless Space: Narratives of Change Around Landscapes of Rupture“, Prof. Christiane Sörensen, Wiltrud Simbürger in: Open Urban Studies and Demography Journal 2015, 1, Special Issue „Urban in Motion“, Alenka Fikfak, Christian Suau (Hrgs.)

„Topographic Thinking and Designing“, Christiane Sörensen in: Environmental Policy and Landscpae Architecture, Hubertus Fischer, Sarah Ozacky-Lazar, Joachim Wolschke-Bulmahn (Hrsg.), CGL-Studies Band Nr.18, AVM, München 2014

„Sehnsucht nach Heimat in der Fremde“ in: Alltagslandschaften, anthos – Zeitschrift für Landschaftsarchitektur, 3/2005, Bund Schweizer Landschaftsarchitekten (BSLA) (Hg.)